FC Höchst News - RSS

FC Höchst News als RSS verfügbar

Was ist RSS?

RSS steht für "Really Simple Syndication". RSS wird verwendet, um Artikel oder deren Kurzbeschreibungen von einer ausgewählten Nachrichtenseite im Internet bereit zu halten. Dadurch kann sich ein User die für ihn wichtigsten Schlagzeilen und Kurzbeschreibungen automatisch herunterladen und die gesammelten Nachrichten und Neuigkeiten geordnet anzeigen lassen. Mit einem RSS-Newsreader können Sie beliebig viele Inhalte von beliebig vielen Nachrichtenseiten speichern.

Teilweise sind solche Programme bereits im Web-Browser oder in einem E-Mail-Programm integriert, teilweise werden aber auch externe Programme zum Lesen und Verwalten von Feeds verwendet.

RSS wird im Internet immer mehr zum Standardformat und ist bei vielen Sport- und Nachrichtenseiten - darunter auch www.fchoechst.at - äußerst beliebt.

Die Adresse: http://fchoechst.at/share/rss.xml

Wie hoch hängen die Trauben bei der Törggele-Partie gegen Alberschwende?

Törggele-Partie im Rheinaustadion

Am kommenden Sonntag, den 21.10.2018, findet ab 14:00 Uhr wieder unsere traditionelle Törggele-Partie im Rheinaustadion statt! Heiße Maroni von Leo Hagspiel sowie ein feines Gläschen und Antipasti von Hugovino warten auf unsere Gäste! Unsere Kampfmannschaft bestreitet das enorm wichtige Spiel gegen den Tabellennachbarn aus Alberschwende – für beide Teams geht es um den Anschluss an die sechs Aufstiegsplätze in der Vorarlbergliga.

Wir freuen uns auf euren Besuch!

Weiterlesen …

Umjenovic, der Spielverderber

FC Wolfurt - blum FC Höchst 1:0 (0:0)

Tore: 55. Umjenovic bzw. keine

Der FC Höchst verliert das Topspiel der Runde in Wolfurt knapp mit 0:1. Ausgerechnet der ehemalige Höchst-Stürmer macht das entscheidende Tor. Aleksandar Umjenovic versenkt zehn Minuten nach der Pause einen Freistoß im Tor von Goalie Mathias Nagel. Wolfurt liegt in der Tabelle auf dem zweiten Platz, der FC Höchst ist auf dem achten Rang

Weiterlesen …

Weg der Besserung!

Unserem Cheftrainer Bernhard Erkinger geht es nun Gott sei dank wieder besser, nach ein paar Tagen Ruhe wird er wieder in die Trainingsarbeit einsteigen können.

Weiterlesen …

Meier und Prunitsch verletzt

Unser Eins hat weiterhin mit dem Verletzungspech zu kämpfen. Mit Frederik Meier und Stefan Prunitsch sind zwei wichtige Spieler nicht einsatzfähig. Frederik bekommt im Lauf der Woche das Ergebnis einer MRT-Untersuchung, er hat sich beim Auswärtssieg in Röthis verletzt. Stefan Prunitsch laboriert an einem Einriss im Syndesmoseband. Wir wünschen beiden eine rasche Genesung!

Weiterlesen …